Suche

    This section doesn’t currently include any content. Add content to this section using the sidebar.

    Image caption appears here

    Add your deal, information or promotional text

    VOGELPARADIES MALLORCA

    • 2 min read

    Fast 25.000 Wasservögel verbringen den Winter in den Feuchtgebieten der Balearen. Dies geht aus der Zählung der Wasser- und Watvögel hervor, die im Januar 2021 auf den Inseln durchgeführt wurde. Sie ist Teil der globalen internationalen Wasservogelzählung, die von Wetlands International koordiniert und jährlich im Winter arrangiert wird. Die Zählung umfasst weitgehend Wasservögel, Reiher und Watvögel, aber auch andere Feuchtgebietsbewohner, wie einige Greifvögel und mehrere Möwenarten.

    Die Salinas d'Es Trenc sind das ideale Zuhause für zahlreiche Vogelarten, von denen einige sogar unter Artenschutz stehen. Salobrar de Campos, das zweitgrößte Feuchtgebiet der Insel und die Heimat der Salinas, wurde dank seines perfekt erhaltenen, dynamischen Ökosystems zum maritim-terrestrischen Naturpark Es Trenc Salobrar de Campos erklärt -  ein ganz besonderer Lebensraum mit einem außergewöhnlichen System aus Dünenstreifen und einer Vegetation, die sich dem Salzgehalt der Böden perfekt angepasst hat.

    Das fast ganzjährig milde Klima der Insel, eine sanfte Meeresbrise, die relativ geringe Luftfeuchtigkeit und die Sonneneinstrahlung auf die Feuchtgebiete bewirken, dass die Verdunstung des Wassers ganz natürlich erfolgt. Diese besonderen Bedingungen erzeugen einen einzigartigen ökologischen Reichtum und ein wahres Paradies für Vögel. Der Naturpark Es Trenc Salobrar de Campos dient sowohl als Ruhe- als auch Nistplatz für verschiedenste Arten von Watvögeln und Enten, Raubvögeln wie Fischadler, Rohrweihen und Vögeln aus der Familie der Phonicopteridae. Einer der auffallendsten ist der Flamingo. Er zählt zu einer langlebigen Art, die bis zu 80 Jahre alt werden kann.

    Flamingos werden mit weißem und aschgrauem Gefieder geboren. Nach einigen Monaten, in denen sie sich von Artemia Salina ernähren, einem kleinen Krustentier, das in den Teichen der Salinas d'Es Trenc sehr häufig vorkommt, nimmt ihr Gefieder die für diese Vögel so charakteristische rosa Farbe an. Man hofft, dass sich diese Art bald in den Salinas d'Es Trenc vermehren wird. Seit mehreren Saisons wird an dem Projekt zum Nisten der Flamingos gearbeitet, damit sie in diesem natürlichen Lebensraum brüten können.

    English
    English