Suche

    Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

    Image caption appears here

    Add your deal, information or promotional text

    Vogelbeobachter in den Salinen

    • 5 minimum gelesen

    Ein Besuch in den Salinas d'Es Trenc ist zweifellos ein außergewöhnliches Erlebnis für Vogelbeobachter und Ornithologen. Selbst an den heißesten Tagen können sie im Anschluss ein entspannendes Bad im kristallklaren Wasser des Strandes von Es Trenc nehmen. In unseren Salinen bieten wir darüber hinaus geführte Touren an, damit Besucher mehr über unsere Geschichte, das Naturschutzgebiet um uns herum und den Prozess der Salzgewinnung erfahren können.

    Experten zufolge ist Spanien für Vogelbeobachter eines der spannendsten Länder in der Europäischen Union. Es ist nicht verwunderlich, dass viele Reisende, die sich für Ökotourismus entscheiden, auch Naturliebhaber sind, die an abgelegene Orte reisen, um besondere Vogelarten in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten.

    Vogelbeobachtung ist eine Aktivität für die ganze Familie, für Paare oder auch für einen Urlaub allein. Es erfordert wenig Vorbereitung, den Wunsch zu lernen und all die großen und kleinen Wunder der Natur in vollen Zügen zu genießen. Alles, was man braucht, sind Geduld und ein wenig Neugier.

    Die Vogelbeobachtung findet an Orten statt, wo die Landschaft als natürlicher Lebensraum für die verschiedenen Vögel eine wesentliche Rolle spielt. Einige Vogelarten findet man das ganze Jahr über, andere können nur zu bestimmten Jahreszeiten beobachtet werden. Experten und Guides können diese Arten identifizieren und unterscheiden. Sie können sogar Details über ihre Herkunft und ihr Verhalten herausfinden, wenn die Vögel einen Identifikationsring an einem ihrer Beine tragen.

    Pere Joan Garcias Salas hat schon viele Naturschutzarbeiten, Vogelinventuren und das Management von Naturgebieten begleitet. Er hat Artikel über die Balearische Avifauna in lokalen, nationalen und internationalen Fachzeitschriften veröffentlicht und hat Tausende von Vögeln in vielen Zug- und  Überwinterungskampagnen auf Mallorca, Menorca, Formentera, Cabrera und Sa Dragonera beringt.

    Er unterrichtet Ornithologie-Kurse, ist Naturfotograf und hat Präsentationen von ornithologischen Reisen in der ganzen Welt gehalten. Außerdem hat er an der Erstellung der Dokumentarserie "Nuestra Fauna" mitgewirkt, die von einem Sender der Balearen, IB-3 TV, ausgestrahlt wurde. Wir durften ihm ein paar Fragen zu seiner Leidenschaft stellen.

    Wann haben Sie damit angefangen Vögel zu beobachten?

    Mehr oder weniger regelmäßig im Alter von 17 Jahren.

    Was bedeutet die Vogelbeobachtung für Sie?

    Nun, es gibt zwei Aspekte. Erstens ist es eine Aktivität, die mir viel Befriedigung verschafft und zweitens leiste ich damit einen Beitrag zum Wissen und zum Erhalt der Ornithologie auf den Balearen.

    Es ist interessant, dass alle Ornithologen Notizen machen und diese teilen, so dass andere Experten oder Amateure Zugang zu den Informationen haben. Wie findet dieser Austausch statt? 

    Ein Ornithologe, der sich mit der Erhaltung und dem Studium von Vögeln beschäftigt, möchte die Informationen, die er oder sie sammelt, mit anderen Ornithologen und dem Rest der wissenschaftlichen Gemeinschaft teilen. Deshalb haben wir eine Reihe von Kommunikationskanälen wie Zeitschriften, Diskussionsforen, Kongresse und Arbeitstreffen.

    Wie oft gehen Sie auf Mallorca Vögel beobachten? Insbesondere in der Gegend der Salinas d'Es Trenc? Reisen Sie zur Vogelbeobachtung auch in andere Länder?

    Die Häufigkeit der Besuche in den Salinas d'Es Trenc oder einem anderen Gebiet, das für Vögel interessant ist, hängt oft von der Verfügbarkeit meiner Zeit ab. Glücklicherweise bin ich im Ruhestand und habe mindestens einen Tag in der Woche, um aufs Land zu fahren und Vögel zu beobachten und zu fotografieren. Vor der Pandemie bin ich auch in andere Länder gereist, wo ich, wenn ich konnte, Vögel beobachtet habe. Leider konnte ich die Balearen im letzten Jahr nicht mehr verlassen. Aber ja, obwohl ich es zurzeit nur begrenzt ausüben kann, reise ich gerne an andere Orte, um Vögel zu beobachten und zu fotografieren.

    Was ist das Wichtigste bei der Vogelbeobachtungsreise: Ausrüstung, Ort, Tag, Wetter?

    Der Standort ist das Wichtigste. Wenn Sie in ein städtisches Gebiet gehen, werden Sie wahrscheinlich keine große Vogelvielfalt zu Gesicht bekommen. Nach dem Ort ist auch das Wetter ausschlaggebend, denn wenn es in den nordischen Ländern kalt ist, kann man hier leichter Vögel aus dem Norden sehen. Es ist auch zu bedenken, dass sich die Vögel bei starkem Wind und Regen kaum bewegen und schwer zu entdecken sind, ebenso wie in den Mittagsstunden der heißesten Sommertage. Auch die Ausrüstung ist wichtig, aber ein mittelgroßes 8x40-Fernglas reicht für gute Sichtungen aus.

    Welche Ausrüstung ist notwendig? Könnten Sie beschreiben, was Sie auf einen typischen Ausflug mitnehmen und welche Kleidung Sie empfehlen?

    Die Kleidung hängt sehr stark vom Wetter und der Jahreszeit ab. Sie sollten immer bequeme Kleidung in nicht zu grellen Farben tragen. Grün-, Ocker- und Grautöne sind am besten. Und man sollte helle Blau-, Rot- und Grüntöne in Anoraks und wasserdichten Anzügen vermeiden. Wenn Sie in ein feuchtes Gebiet reisen oder in Wintermonaten beobachten, ist es ratsam, wasserdichte Stiefel zu tragen, um Schlamm abzuweisen. Ein Fernglas ist ebenfalls unerlässlich. In spezielleren Fällen und abhängig von der Intensität, mit der wir diese Aktivität ausüben, sind ein Teleskop, ein Stativ und eine Kamera mit einem Teleobjektiv von etwa 400 mm hilfreich. Schließlich ist ein Notizbuch mit einem Stift oder ein Aufnahmegerät oder sogar ein Mobiltelefon für die Aufzeichnung von Beobachtungen nützlich.

    Was mögen Sie am meisten oder was würden Sie über das Gebiet der Salinas d'Es Trenc in Bezug auf die Vogelbeobachtung hervorheben?

    Das Gebiet von Salobrar de Campos, Sa Barrala und der Strand von Es Trenc sind drei besonders gute Gebiete, um Watvögel zu beobachten. Es gibt Vögel verschiedener Größe, mit mehr oder weniger langen Beinen, die im Schlamm und an den Rändern der Teiche und Tümpel leben. Anatidae (Entenvögel) sind ebenfalls in großer Zahl anzutreffen, besonders im Winter. Als Brutplatz ist dieses Gebiet von großer Bedeutung für vier Arten, wie z.B. den Flussuferläufer (Charadrius alexandrinus), den Säbelschnäbler (Recurvirostra avosetta) und die Brandgans (Tadorna tadorna).

    Würden Sie diese Aktivität jemandem empfehlen, der sie noch nie gemacht hat? Haben Sie Tipps, wie und in welchen Gebieten man Vögel beobachten kann? Wie kann man Vogelbeobachter werden?

    Wenn jemand mit der Vogelbeobachtung beginnen möchte, würde ich empfehlen, jede lokale ornithologische Organisation zu kontaktieren und an den verschiedenen Aktivitäten teilzunehmen, die sie offerieren. Normalerweise bieten sie sowohl Anfängerkurse als auch Kurse für Fortgeschrittene auf allen Ebenen an. Hier auf den Balearen gibt es GOB Formentera, Gen/GOB Ibiza, Somos und GOB auf Menorca und GOB Y SEO auf Mallorca.

    Was sind die Vorteile der Vogelbeobachtung oder der Vogelkunde? Das Kennenlernen der Umwelt, die Bereitstellung von Daten, der Kontakt mit der Natur?

    Der erste Nutzen ist rein intellektuell, zumindest für mich. Man macht eine Tätigkeit, die einen ausfüllt und die einem Spaß bereitet. Gleichzeitig zwingt sie einen dazu, sich zu bewegen und ist sehr gesund, um einen sitzenden Lebensstil zu bekämpfen. Und wenn wir über die wissenschaftlichen Vorteile sprechen, sind diese von erster Ordnung, weil es uns erlaubt, eine Menge Daten zu sammeln, die uns einen Überblick über den Erhaltungszustand von Populationen geben, Veränderungen erkennen können, die in der Häufigkeit oder Verteilung von Arten auftreten, und die Untersuchung der Auswirkungen menschlicher Aktivitäten auf Vögel erleichtern und schließlich zum Wissen über die natürliche Umgebung, in der wir leben, beitragen.


    Vielen Dank für Ihre Zeit!

    Deutsch